Ja, man kann mich für Beratung, Coaching und verschiedene “klassische Textarbeiten” buchen … Doch in bin Freelancerin. Ein Ein-Frau-Unternehmen, eine Solo-Selbstständige. Meistens genügt das auch, denn als Buchhebamme habe ich mich sehr eindeutig positioniert. Meine Kund:innen wissen in aller Regel, was sie von mir erwarten können. Und was nicht.

Doch es gibt unglaublich unterschiedliche Arten und Bedürfnisse, allein mit Blick auf “DEN Text”! Das kann vom Film-Untertitel bis zu dessen Übersetzung gehen, vom Lektorat hoch spezialisierter Wissenschaftstexte bis zum Geschäftsbericht, vom Gesetzestext bis zum Drehbuch. Oder: Wo lernt man eigentlich, Songtexte zu schreiben, Reden zu verfassen, technische Dokumentationen zu erstellen? Was muss man können, um den Textanteil von PC-Spielen zu übersetzen, Gags zu erfinden oder Hörfunkbeiträge zu erarbeiten? Und wenn Sie genau so etwas suchen, wo finden Sie einen Menschen, der das wirklich kann? Wie wissen Sie, dass Sie richtig gute Arbeit bekommen werden?!

Bei (allzu) großer Vielfalt hilft nur eines: ein richtig gutes Netzwerk!

Sie sehen schon: Bei einer derartigen Vielfalt kommen Sie mit einer Solo-Selbstständigen wie mir nicht weiter. Ich bin auch nicht so vermessen zu behaupten: “Kann ich alles!” Nein. Kann ich nicht. Und deshalb bin ich sehr froh, dass ich in einem Netzwerk “zu Hause” bin, in dem die ganze Vielfalt an Text-Arbeit vertreten ist. Was sage ich? “Vertreten” ist viel zu wenig. Als Mitglied dieses Netzwerks profitiere ich vom Fachwissen all dieser Frauen. Ja: Es sind rund 900 Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Manche arbeiten auch woanders, aber die Liebe zur deutschen Sprache eint uns alle. Wir sind viele. Und wir unterstützen uns im Hintergrund – davon profitieren Sie als Kund:in auch. Obwohl Sie es meist gar nicht sehen.

Das Netzwerk, von dem ich spreche, ist der Texttreff. Und er hat seit Kurzem ein völlig neues “Gesicht”: ein Magazin und viele Möglichkeiten für Kolleg:innen wie Kund:innen, dort selbst aktiv zu werden.

Texttreff, Textnetzwerk, Textjobs zu vergeben, Texterinnen, Textaufträge, Textaufträge vergeben, Fachfrauen Text, Textfachfrauen, Datenbank Textfachfrauen

Welche Möglichkeiten Sie als Kund:in haben

Sie können sich informieren

Etwa: Wer macht was in Textberufen? In dieser kleinen Reihe werden Berufsbilder erklärt. Von Autorin bis Webtext: Wer kann was übernehmen – und worauf kommt es bei der Auswahl an? Aber auch: “Wie finde ich eine Text-Dienstleisterin, die zu mir passt?” Das ist eine Frage, die oft unterschätzt wird. Doch etwa bei langfristiger Zusammenarbeit kann sie zur alles entscheidenden Frage werden. Dies alles – und noch viel mehr – finden Sie im Blog, dem Magazin des Texttreffs.

Sie können kostenlos Jobgesuche aufgeben

Wie gesagt: Es geht um fast 900 überaus professionelle Frauen, die in diesem Netzwerk aktiv sind. Das bedeutet: Neue Jobangebote werden mit Sicherheit auch gelesen. Und wer sich angesprochen fühlt, reagiert. So einfach ist das. Es liegt dann bei Ihnen, sich für “die Richtige” zu entscheiden … Interesse? Dann bitte hier lang. Und vergessen Sie nicht: Das Arbeitsfeld Text ist riesig! Suchen Sie eine Journalistin? Eine Bloggerin, Moderatorin oder Speakerin? Jemanden für Drehbücher oder Schreib-Workshops, SEO-Texte oder Ghostwriting? Das und vieles mehr ist möglich.

Sie können sich ansehen, wer wir sind

Im Fachfrauenmarkt können Sie – nach Stichworten sortiert – auf einen Blick sehen, wer wir sind und was wir tun. Sie wählen einfach das Stichwort, für das Sie sich interessieren. Von Lektorat bis Pressetext, Unternehmenskommunikation und PR-Arbeit, von Fachjournalismus über Foodblogging, Finanzkommunikation und Firmengeschichte bis Workshop, Contentmarketing, SEO bis Buchgestaltung. Und nicht zu vergessen all die Arten der Übersetzungsarbeit! Die Vielfalt ist riesig, überzeugen Sie sich selbst!

Übrigens: Wem noch nicht so recht klar ist, was ich alles anzubieten habe … Hier geht es zu meinem Eintrag.


 

Ich danke allen, die diesen Beitrag teilen mögen!